Glasfaser-Initiative-Schwarmstedt.de
Wir schließen Lücken: Für flächendeckendes schnelles Internet in der Samtgemeinde - Aus der "DSL-Initiative" wird die "Glasfaser-Initiative"


Glasfasernetz in Bothmer wird gebaut / Wer nicht reagierte, geht leer aus

Bothmer. Am  Freitag, 14. August 2020 war Abgabeschluss. Für alle die mitgemacht haben, gibt es eine gute Nachricht:  "Das Glasfasernetz in Bothmer wird gebaut. Deutlich mehr als die Hälfte der Bothmeraner machten  mit. Die Quote liegt bei 57 Prozent", freut sich der Initiator der Glasfaser-Initiative und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, nach einem Gespräch mit htp Geschäftsführer Thomas Heitmann.

Auch Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries ist erleichtert und dankte der Dorfgemeinschaft für ihr großes Engagement bei der Überzeugungsarbeit für Glasfaser. Der Ausbau bringt Bothmer wirklich weiter. Denn nur jetzt im Erstausbau konnten Bothmeraner die im Ausbaugebiet wohnen einen (in der Regel) kostenlosen Glasfaser-Anschluss bis in ihr Haus  erhalten und haben damit nach Fertigstellung stabile und hohe Bandbreiten für schnelles Internet - und dies  zu günstigen
Konditionen mit denen sich teilweise sogar Geld sparen lässt. Das Angebot galt  neben Bothmer auch für angrenzende Gebiete bis zu Teilbereichen der Straße "Birkenkamp".

Zum Foto: Eine Mehrzahl der Bothmeraner nutzte die Chance, freuen sich der Initiator der Glasfaser-Initiative Björn Gehrs und htp Geschäftsführer Thomas Heitmann.  

Über den weiteren Terminplan und Ausbaufortschritt berichten wir auf dieser Seite unter www.Glasfaser-Initiative-Schwarmstedt.de



Über die Glasfaserinitiative

 Die "Glasfaser-Initiative Schwarmstedt" (früher "DSL-Initiative") setzt sich für einen Ausbau des Internets in der Samtgemeinde Schwarmstedt ein. Sie wurde am 19.02.2009 von Björn Gehrs ehrenamtlich gegründet. Ihre Aufgabe besteht in der Information und Interessenvertretung zur Schaffung neuer Angebote. So konnte seit 2009 mit verschiedenen Telekommunikationsanbietern der Ausbau in der Samtgemeinde Schwarmstedt vorangetrieben werden. Bis 2017 konnten so weite Teile der Samtgemeinde mit DSL und Vectoring mit Bandbreiten bis 100.000 KBit/s ausgebaut werden - ohne dass der Steuerzahler hierfür bezahlen musste.  Seit 2018 widmet sich die Initiative dem Glasfaser-Ausbau, weil dies zukunftssicher ist und die auch in der Samtgemeinde Schwarmstedt künftig benötigten höheren Bandbreiten mit der Glasfaser-Technologie erreicht werden können. Sie hat sich folgerichtig in "Glasfaserinitiative Schwarmstedt" umbenannt. Die Initiative verfolgt keine eigenen wirtschaftlichen Interessen. Verträge können sie daher nur bei den Telekommunikationsunternehmen abschließen.  Lesen Sie mehr in der Rubik "Jubiläum Zehn Jahre"    


Schnelles Internet für Bothmer und Schwarmstedt